Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Mein Haus ist dein Haus

eingestellt von Linda Piske am 19. Mai 2018

Urlaub

Die Kosten für die Unterkunft schlagen im Urlaub besonders zu Buche. Sparen kann, wer mit anderen Urlaubern das Haus tauscht. Aber der finanzielle Nutzen ist nicht der einzige Reiz an diesem Tauschgeschäft.

Für eine vierköpfige Familie kann ein Hotelaufenthalt im Urlaub ganz schön teuer werden. Warum also nicht mit Gleichgesinnten tauschen und beispielsweise ein Cottage in Cornwall beziehen und im Gegenzug zum gleichen Zeitpunkt das eigene Häuschen auf dem Land anbieten? Im Internet gibt es heute eine ganze Reihe von Haustauschplattformen. Dort erhalten Sie eine gute Übersicht über die angebotene Bleibe und die Möglichkeit, mit dem Tauschpartner in Kontakt zu treten. Die Portale verlangen in der Regel eine jährliche Gebühr für die Mitgliedschaft.

Wohnen wie die Einheimischen

Am Urlaubsziel angekommen, wohnen Sie in einem möblierten und ausgestatteten Haus, so wie sonst Ihre Tauschpartner. Sie zahlen keine Miete und im Idealfall haben Ihnen die Bewohner Pläne hinterlassen, wo Sie öffentliche Verkehrsmittel erreichen oder die Lebensmittel einkaufen können. Von Ihrem Urlaubsdomizil aus können Sie abseits der üblichen Touristenpfade die fremde Umgebung erkunden. Außerdem bekommen Sie viel von der Alltagskultur des Gastlandes mit.

Damit müssen Sie rechnen

Ein paar Anforderungen bringt der Haustausch allerdings schon mit sich: Sorgen Sie für die eigene Attraktivität, indem Sie aussagekräftige Fotos veröffentlichen, über interessante Ziele informieren und Ihr Profil auch auf Englisch anlegen. Außerdem ist es empfehlenswert, die eigene Wohnung vor der Abfahrt gründlich zu putzen und aufzuräumen, damit sich die Gäste wohlfühlen und keinen Grund für eine Reklamation haben. Schließlich erfordert es ein gewisses Maß an Vertrauen, eine fremde Familie in die eigenen vier Wände zu lassen. Für Menschen, die großen Wert auf die Wahrung ihrer Privatsphäre legen oder sich Sorgen um Mutters Porzellansammlung machen, ist diese Form von Urlaub eher nichts.

Tipps für den erfolgreichen Tausch

  • Was sagen andere Gäste oder Gastgeber über den Tauschpartner? Informieren Sie sich möglichst auch an anderen Stellen über ihn und die vermittelte Bleibe. Vielleicht finden Sie ein Profil bei LinkedIn oder Facebook. Was können Sie bei einem Blick auf Google Earth erkennen?
  • Schließen Sie eine schriftliche Tauschvereinbarung ab. Formulare gibt es bei den Internetportalen. Lassen Sie den Vertrag unterschreiben und an sich zurückschicken.
  • Besprechen Sie das Tauschvorhaben mit Ihrem Vermieter, wenn Ihnen das Haus oder die Wohnung nicht gehört.
  • Geben Sie Ihren Nachbarn über den anstehenden Besuch Bescheid.
  • Sprechen Sie Ihre Hausratversicherung auf den Haustausch an, um auf der sicheren Seite zu sein. Denn die Versicherungsgesellschaft könnte den Haustausch als Gefahrenerhöhung interpretieren.

 

Der Beitrag erschien zuerst auf Der Sparkasseblog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Teaserbild

eingestellt von Linda Piske am 1. Februar 2021

Die zehn schönsten Sparschweinchen stehen fest Im Februar wurde fleißig gevotet und dabei wurden die 10 schönsten Sparschweinchen von insgesamt 154 gestalteten Sparschweinchen ausgewählt. Die zehn Gewinner der schönsten Sparschweine haben wir diese Woche benachrichtigt und die Künstler erhalten in den nächsten Tagen in Ihren gewünschten Filialen den…

Mehr lesen

Teaserbild

eingestellt von Linda Piske am 31. Dezember 2020

  Wer eine Wohnung oder ein Haus vermietet, muss einmal im Jahr die Nebenkosten abrechnen. Das ist – zumindest beim ersten Mal – nicht ganz einfach. Insbesondere, weil Mieter und Vermieter deshalb immer wieder vor Gericht landen.

Mehr lesen

Teaserbild

eingestellt von Linda Piske am 30. Dezember 2020

  Mit einer Bürgschaft verpflichtet sich eine Person, die Schulden einer anderen zu begleichen, sollte diese ihrer Zahlungsverpflichtung nicht mehr nachkommen. Für den Bürgen kann dies allerdings teuer werden.

Mehr lesen

Teaserbild

eingestellt von Linda Piske am 27. Dezember 2020

  Wer nach einem Unfall oder bei Krankheit Selbstbestimmung wahren möchte, sollte frühzeitig seinen Willen dokumentieren. Was man zu Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung wissen sollte.

Mehr lesen

Teaserbild

eingestellt von Linda Piske am 21. Dezember 2020

  Ihre Tochter soll das Haus bekommen, und Ihr Sohn das Wertpapierdepot? Eine solche Entscheidung ist selten gerecht und steuerlich oft ungeschickt. Wenn Sie die Weitergabe Ihrer Immobilie klug planen, können Sie Steuern sparen und Streit unter den Erben oder Beschenkten vermeiden.

Mehr lesen

Teaserbild

eingestellt von Linda Piske am 14. Dezember 2020

  Ob als Geldanlage oder besonderes Präsent – Goldbarren erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Das glänzende Edelmetall gibt es in jeder Preis- und Gewichtsklasse. Wenn Sie einem geliebten Menschen einen Goldbarren zu Weihnachten schenken möchten, sollten Sie beim Kauf Einiges beachten.

Mehr lesen