Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Resturlaub: Haben Sie noch freie Tage übrig?

eingestellt von Linda Piske am 5. Dezember 2018

Resturlaub: Haben Sie noch freie Tage übrig? Resturlaub

Erholung ist wichtig. Wenn Sie ohne Unterlass durcharbeiten, geht das zulasten Ihrer Gesundheit. Darum haben Sie als Arbeitnehmer einen gesetzlichen Anspruch auf Urlaub. Zum Jahresende haben viele Mitarbeiter allerdings noch Resturlaub auf ihrem Zeitkonto. Das kann kritisch werden.

Das Jahr nähert sich dem Ende und Sie haben immer noch Urlaubstage übrig? Dann müssen Sie diese Tage entweder noch in diesem Jahr nehmen oder Ihr Arbeitgeber gestattet Ihnen den Urlaubsübertrag ins nächste Jahr – oder Ihre Urlaubstage verfallen.

  • Bundesurlaubsgesetz: Rein rechtlich ist es so, dass der Urlaub im entsprechenden Jahr genommen werden muss. Ausnahmen sind möglich, wenn es dringende Gründe aufseiten der Firma oder des Arbeitnehmers gab, die einen Urlaub nicht möglich machten. Übertragen Sie Urlaubstage ins neue Jahr, müssen diese aber laut Gesetz bis Ende März genommen worden sein.
  • Arbeits- oder Tarifvertrag: Gab es keine dringenden Gründe, warum der Urlaub nicht genommen wurde, verfällt er in der Regel zum Jahresende. Ausnahme: In Ihrem Arbeits- oder Tarifvertrag steht etwas anderes.
  • Dringende Gründe: Als Arbeitnehmer müssen Sie gute Gründe haben, wenn Sie Ihren Urlaub im laufenden Jahr nicht komplett nehmen. Dazu gehört beispielsweise eine längere Krankheit. Oder ein Projekt ist in der Firma so wichtig, dass Urlaub einfach nicht möglich ist.

Aufforderung ist nötig

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) nimmt Arbeitgeber mit seinem Urteil vom 6. November 2018 übrigens stärker in die Pflicht. Sie müssen ihre Angestellten auffordern, den Urlaub zu nehmen. Sonst verfällt der Anspruch nicht mehr automatisch.

Der Beitrag erschien zuerst auf Der Sparkasseblog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Teaserbild

eingestellt von Linda Piske am 1. Februar 2021

Die zehn schönsten Sparschweinchen stehen fest Im Februar wurde fleißig gevotet und dabei wurden die 10 schönsten Sparschweinchen von insgesamt 154 gestalteten Sparschweinchen ausgewählt. Die zehn Gewinner der schönsten Sparschweine haben wir diese Woche benachrichtigt und die Künstler erhalten in den nächsten Tagen in Ihren gewünschten Filialen den…

Mehr lesen

Teaserbild

eingestellt von Linda Piske am 31. Dezember 2020

  Wer eine Wohnung oder ein Haus vermietet, muss einmal im Jahr die Nebenkosten abrechnen. Das ist – zumindest beim ersten Mal – nicht ganz einfach. Insbesondere, weil Mieter und Vermieter deshalb immer wieder vor Gericht landen.

Mehr lesen

Teaserbild

eingestellt von Linda Piske am 30. Dezember 2020

  Mit einer Bürgschaft verpflichtet sich eine Person, die Schulden einer anderen zu begleichen, sollte diese ihrer Zahlungsverpflichtung nicht mehr nachkommen. Für den Bürgen kann dies allerdings teuer werden.

Mehr lesen

Teaserbild

eingestellt von Linda Piske am 27. Dezember 2020

  Wer nach einem Unfall oder bei Krankheit Selbstbestimmung wahren möchte, sollte frühzeitig seinen Willen dokumentieren. Was man zu Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung wissen sollte.

Mehr lesen

Teaserbild

eingestellt von Linda Piske am 21. Dezember 2020

  Ihre Tochter soll das Haus bekommen, und Ihr Sohn das Wertpapierdepot? Eine solche Entscheidung ist selten gerecht und steuerlich oft ungeschickt. Wenn Sie die Weitergabe Ihrer Immobilie klug planen, können Sie Steuern sparen und Streit unter den Erben oder Beschenkten vermeiden.

Mehr lesen

Teaserbild

eingestellt von Linda Piske am 14. Dezember 2020

  Ob als Geldanlage oder besonderes Präsent – Goldbarren erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Das glänzende Edelmetall gibt es in jeder Preis- und Gewichtsklasse. Wenn Sie einem geliebten Menschen einen Goldbarren zu Weihnachten schenken möchten, sollten Sie beim Kauf Einiges beachten.

Mehr lesen